Telefon/Internet geordert
Stromanbieter gefunden
Renovierung angeleiert

an was man alles denken muss. Ich habe null Bock, aber was solls, das Leben geht weiter, wie man so schön banal sagt.An einem Tag freue ich mich, am anderen Tag bin ich tieftraurig – immer im Wechsel und mein Heimweh nach la familia ist immer noch stark vertreten.
Was fang ich mit meinem Leben an, wie wird es weitergehen? Allein werde ich sein, aber ich hoffe nicht einsam. Dabei wünsche ich mir so sehr jemanden für den Rest….

6 thoughts on “……

  1. Hey,

    ich kenne die leidigen Probleme leider auch. Für mich ist Internet am wichtigsten gewesen. Telefon brauchte ich nicht, da ich nur mein Handy nutze, hatte ich in meiner alten Wohnung auch nicht.

    Schön zu sehen, dass es langsam vorwärts geht.

    Gruß

  2. „aber die vier anderen wären froh, wenn sie ihren Partner wieder los wären“ – leben diese Frauen in einem Land, bei dem es für Trennung Todesstrafe gibt oder warum gehen sie dann nicht? :mrgreen:

    1. Das habe ich auch gefragt und die Antworten waren:
      Weil ich mich mit der Situation arrangiert habe, weil ich nicht zugeben will, dass ich einen Fehler gemacht habe, weil bestimmt alle sagen würden, dass ER gegangen ist und ich als Verlassene dastehe, weil ich durchhalten muss, weil meine Rente zu klein ist, weil ich als Alleinstehende nicht mal ins Gasthaus gehen kann, etc. etc.
      Glaub mir, hier auf dem erzkatholischen, patriarchalischem Land ist es nicht leicht, als Frau eine Beziehung zu beenden. Auch da weiß ich, wovon ich spreche.

  3. Aus Erfahrung weiß ich in etwa wie du dich fühlst, aber glaub mir, auch das geht vorüber. Vor allem hast du jetzt den Vorteil, dir alles so zu richten, wie DU es möchtest, ohne Kompromisse und Rücksichtnahme. In meinem Umfeld habe ich auch ein paar reifere Mädchen, die meinten, nicht alleine leben zu können/zu wollen. Eine hat es ganz gut getroffen, aber die vier anderen wären froh, wenn sie ihren Partner wieder los wären und erzählen mir, dass sie sich nie wieder in eine neue Beziehung flüchten würden.
    Kopf hoch, meine Liebe – das packst du schon!

  4. Wenn ich dran denke, wie holprig unser Start in D war und die Tiefschläge, die da kamen..
    Doch nun weiß ich, wie richtig die Entscheidung war und mit ein wenig Geduld öffnen sich dir sicher auch ganz neue Perspektiven.
    Ich drück dir ganz fest die Daumen für den weiteren Weg 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.