ich reg mich jetzt echt auf. Da ich fast einen Bandscheibenvorfall habe (die Bandscheibe drückt erheblich auf einen Nerv) , bekomme ich beim Orthopäden jetzt Infusionen. Heute also die 2. Als der Durchlauf beendet war, habe ich eine gefühlte Ewigkeit gewartet, wollte aber nicht durch 2 Zimmer gröhlen. Kurzerhand habe ich mir diese Spritze selbst entfernt, habe mich bedient und ein Pflaster drübergeklebt und bin zum Empfang mit den Worten: ich bin fertig.

Herrje, da habe ich ja was angerichtet. Eine unfreundliche Arzthelferin (das fiel mir beim letzten Mal schon auf, völlig überlastet und nicht gerade tiefenentspannt) motze mich sogleich an, ob ich den Hahn auch zugedreht habe. Meine Antwort: da lief doch nichts mehr. Das wollen wir mal sehen, bemerkte sie, ich hinterher…und tatsächlich befanden sich ca. 3 Tropfen auf dem Fliesenfußboden. Nun muss ich die Sauerei wegmachen, klagte sie mich an. Ich entschuldigte mich, aber dieser Giftzahn schaute mich an, als wolle sie mich gleich töten. Als ich mich auch beim Empfang mit den Worten verabschiedete *bis nächste Woche* wurde ich mit Blicken ein 2. Mal hingerichtet. Ich enthielt mich einer Antwort!

Nun, ich lasse die beiden Termine noch vorübergehen und dann suche ich mir eine patientenfreundliche Praxis.

22 thoughts on “Besuch beim Orthopäden

  1. Ich würde mir auch sofort eine andere Praxis suchen. Mit fiesen Arzthelferinnen würde ich mich im Leben nicht herumschlagen.
    😉

  2. Liebe Ba Su, wenn das jeder in einer Praxis machen würde, könnte man den ganzen Tag nur putzen. Bin zwar in einem Krankenhaus gewesen, habe dort aber feststellen müssen, daß nicht immer nur 3 Tropfen auf dem Fußboden landen, sondern oft mehr Flüssigkeit und mit Blut vermischt. Das stellt dann ein erhebliches Hygieneproblem dar, weil es dann nach den Richtlinien des Hygienegesetzes gereinigt werden muß.
    Es kann sonst zu Infektionen mit multiresistenten Keimen kommen. ich verstehe Dich voll und ganz als wartender Patient, verstehe aber ein ganz klein bißchen auch die medizinische Fachangestellte!

    1. ist grundsätzlich auch klar und ich hab mich auch entschuldigt, aber die weitere Reaktion fand ich unprofessionell und unangemessen. Danke“Einwegspritze „

  3. Also Rücken gehört immer in die Hände eines Neurochirurgen

    Mein Orthopäde ,sagt ganz klar,:Das kann ich nicht und überweist sofort.“

  4. ….Drück dir die Daumen, daß Du eine Praxis findest, die „menschlich“ mit den Leuten umgeht.
    Das vermisse ich in fast jeder Praxis, Betonung liegt auf fast.

    LG
    Jutta

      1. Nimm beim nächsten Mal nen Strauss Blumen für die Empfangstheke mit und überreiche ihn mit den Worten: „als kleines Dankeschön für die freundliche Praxis Crew“ . und vergiss nicht zuckersüß zu lächeln.

  5. Das kann ich sehr gut verstehen! In eine solche Praxis würde ich auch nicht mehr gehen. So einen Stress braucht man wirklich nicht. Gute Besserung!

  6. Du nun wieder….da hast Du jawohl eindeutig aber sowas von Deine Kompetenzen überschritten……dafür braucht es jahrelange Berufserfahrung. Pflaster aufkleben und Hahnzudrehen kann nicht jeder……also ehrlich 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.