irgendein Virus schleicht durch meine Gemeinde. Ich hab jetzt schon mit 3 Leuten gesprochen, die ausgesprochen schlechte Laune haben. Dann hat auch noch eine Kundin eine Unzufriedenheit geäußert, was sie mir dann am Mittwoch mitteilen möchte. Schön, dann darf ich mich jetzt 2 Tage darauf freuen.
Nun habe ich mich infiziert und meine anfangs gute Laune ist auch hin.

8 thoughts on “ach, die können mich doch alle mal”

  1. In zwei Tagen, ja?

    Kennst du eigentlich den, wo der erste den zweiten fragt:
    Weißt du, wie man einen Idioten auf die Folter spannt?
    Sagt der zweite: Nö, wie denn?
    Sagt der erste: Ich sag’s dir morgen!

    Eventuell ging’s dir vom Gefühl her ähnlich? 🙂

  2. finde ich auch bescheuert, mit bereits schlechter Laune ein Problemgespräch anzukündigen. Ich könne jetzt vermutlich schon nicht mehr gut schlafen! Ich drücke Dir die Daumen, daß es dann nur halb so wild wird. Die gute hat sich bis dann vielleicht ja schon wieder beruhigt.

  3. arme barbara, aber ich bin auch so ein mensch, der sich gleich alles so zu herzen nimmt und sich die birne zermartert 🙁

    hätte sie es nicht gleich am telefon sagen können, immer diese wichtigtuerei! aber vielleicht ist es ja garnicht so schlimm. halte durch, kumpel! 😉

    (du kennst die werbung mit dem stoffhund vor der tür?)

  4. klar, ich bin ja auch froh, dass sie es sagen, aber nicht froh, dass das erst in 2 Tagen geschieht. Ich mache mir ja immer so viele Gedanken…

    Berate mich doch mal, was ich morgen unternehmen könnte 😉

  5. Es klingt paradox, aber unzufriedene Kunden haben für ein Unternehmen einen größeren Nutzen als die zufriedenen. Denn wenn man die Reklamation im Sinne des Kunden erledigen kann, sind diese Kunden meist treuer als die zufriedenen.
    Ach, habe ich schon erwähnt, daß ich auch als Unternehmensberater tätig bin? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.