nichts für zarte Gemüter!

12 thoughts on “Anti-Kokain-Video”

  1. Ja ich habe schon sehr viel versucht schon bei Condrops ec.
    ich werde es aber bestimmt irgendwann schaffen am besten Heute noch, schon alleine damit meine Eltern nicht mehr so traurig sind wegen mir, ich habe es nämlich als sehr wichtig empfunden ganz offen mit Ihnen über meine Sucht zu reden, und Sie geben mir Kraft, meine Kinder geben mir auserdem Kraft aus der Hölle auszusteigen.

  2. Ja ich kenne die Sucht sehr gut, und ich bin es selbst, daß schlimme ist aber daß ich mir soooooo vedammt oft vor nehme damit aufzuhören, doch es klappt nicht.
    Ich merke auch sofort wenn jemand was genommen hat, und daß sind traurigerweise sehr sehr viele, wo man es niemals vermuten würde.
    Ich werde dann sehr unruhig wenn ich daß sehe weil mein verlangen dann unbeschreiblich wird, ich habe versucht mich von gewissen Leuten fern zu halten, doch ich sehe es überall, es koksen halt so viele.
    Ich hoffe sehr daß ich es irgendwann schaffe.
    Der Film hat mich leider nicht abgeschreckt, wer süchtig ist dem ist das egal, LEIDER.

  3. Ich habe mehrere Jahre zugesehen, wie sich jemand mit Kokain kaputt macht. Und mit vielen Taten versucht, ihm zu helfen. Jemand, von dem niemals jemand anderes gedacht hätte, dass er dies tun würde. Jemand, der nicht jung war und ist. Jemand, der nicht asozial oder arbeitslos ist. Eine gestandene, erfolgreiche Person mit Familie. Diese Jahre haben mein Leben für immer verändert.
    Und seitdem weiß ich, dass diese Sucht überall unter uns ist. Auch dich kann es treffen, mich und jeden anderen. Das zu akzeptieren und es nicht als etwas anzusehen, dass irgendwo am Rande der Gesellschaft passiert, wäre ein erster Schritt dahin, allen Betroffenen, und das schließt die den Süchtigen Nahestehenden ein, das Leben mit der Sucht und gegen die Sucht zu erleichtern.
    Aber so weit sind wir leider noch lange nicht. Es ist ein Tabu-Thema, das niemanden betrifft.

  4. -stimmt fast. solche abschreckenden filme wirken nur bei denen, die mit dem gedanken spielen: könnte ich ja mal ausprobieren… bei bereits süchtigen wirkt das nicht. da kann nur der eigene wille die sucht besiegen. somit hat maksi absolut recht.

  5. so wie maksi sehe ich das auch. Das wird, wie das Foto einer Raucherlunge, auch nicht abschrecken. Ich glaube aber nicht, das maksi keine weiteren Süchte hat 😉

  6. Der Film wird genauso wenig wirken, wie die ganzen Anti-Raucherfilme. Entweder man WILL mit so etwas aufhören, dann schafft man das auch (nötigenfalls holt man sich Hilfe) – oder man will NICHT aufhören, dann hilft auch so ein Filmchen nicht.

    Nein, ich bin durchaus kein Pessimist. Ich kenne nur das Leben 😉 … und ich bin frei von Süchten (ehemals nikotinsüchtig). Naja, außer der nach Schokolade *g* Aber damit kann ich leben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.