OMM OMM OMM

Mein Buddha hat jetzt ein lauschiges Plätzchen, denn in der Ruhe liegt die Kraft;-)

Kaum sind wir hier, machen wir die Nacht wieder zum Tag. Absoluter Rekord: um halb sechs ging es erst in die Heia. Anm: So kann es nicht weitergehen!!!

Bitte beachtet das dritte Auge – von mir rustikal rot gestrichen;-)

4 thoughts on “Buddha will es windig”

  1. Der Buddha sieht toll aus! Ein Aberglaube besagt, dass man sich Buddhas schenken lassen muss, wenn sie einem Glück bringen sollen. Ich hoffe, das hast du? 😉

  2. Hi Barbara,

    ich hoffe du kommst bei soviel “nächtlicher Erleuchtung” bereits jetzt ins Nirvana ;),

    lg Kalle

    ich hab noch viel vor und das Nirwana kann warten;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.