die Mücken latschen wieder ins Schlafzimmer und heute morgen gab es am Futternapf vom Hund wieder ne mittelprächtige Ameiseninvasion.

Es gibt jetzt wieder etwas unruhige Nächte, weil der Hund heiss ist und nächtens ein paar Pullerpausen draussen einlegen muss. Natürlich bin ich dann von der Warterei hellwach und schimpfe vor mich hin; aber so ne Hündin hats ja auch nicht leicht – ist ja auch nur ein Mensch 😉

Temperatur: grauslige 11 Grad
Befinden: prima

8 thoughts on “die erste Nacht in diesem Jahr mit Viehzeugs”

  1. Menschen pullern auch unterschiedlich und so wird das auch bei Hündinnen sein. Da Heidi, wenn sie läufig ist, ne leichte Inkontinenz hat, lass ich sie natürlich raus und nicht ins Bett pinkeln (auch wenns nur ein paar Dröpje sind) 😉

    Hans
    Sterilisation: Eileiter kappen
    Kastratation: Gebärmutter weg.
    oder mit Google spielen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.