ich habe die Arbeitspause genutzt um schnell mal nach Hause zu fahren und den Briefkasten zu inspizieren. Tatsächlich es war etwas für mich dabei:

20 Augenpaare schauten hasserfüllt auf die Frau hinter dem Schalter. Auch das tiefe Dekolleté nütze nichts, um den Wartenden ein Lächeln zu entzaubern. Mein Paketabholschein datierte vom 1.4., ab diesem Zeitpunkt waren die von mir abzuholenden Pakete bereits auf diesem Postamt. Nachdem von den mir hinterstehenden Eingeborenen ein paar Brocken Schimpfwörter verteilt wurden, kam ich dann an die Reihe. Es war nicht nur gefühlt eine Dreiviertelstunde, das war Echtzeit!

Und was sagt mir die Dame? Wenn ich heute einen Abholschein bekomme, kann ich nicht amselben Tage die Pakete abholen, also dann erst mañana . Als ich sie darauf hinweis, dass die Pakete bereits seit 14 Tagen hier liege würden, suchte sie mit finsterer Miene 2 Pakete für mich. Ein Abschiedsgruss entfiel.

@Frau Momo, Salmis sind leider noch nicht dabei gewesen.

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, jetzt den ganzen Tag rumzufluchen, habe mich dann aber eines Besseren besonnen, nützt ja nichts und es sind nur vergeudetete Energien auf diese Idiotas. Die Sonne scheint nämlich;-) und den Rest der Arbeit schaffe ich dann morgen.

.

12 thoughts on “ein Ausflug zur hiesigen Post”

  1. Nur wegen der Post wieder nach D zu kommen, lohnt sich übrigens auch nicht, denn die ist eindeutig ebenfalls nicht mehr das, was sie vielleicht mal war! 😎

  2. ich dachte immer ich bin ein echter Pazifist, aber seitdem ich die spanische Coreo kenne, denke ich über mich anders. Jeder bekommt irgendwann mal seine Grenzen aufgezeigt 😉
    Aber es hat auch Vorteile, wenn man mal einen Termin verpaßt hat, kann man es einfach auf die zu spät angekommene oder nie angekommene Post schieben, auch wenn es mal nicht der Fall war und es fliegen einem die Herzen zu. ( Mal so aus dem Nähkästchen geplaudert.) 😎

  3. Ich kann nur bestätigen, wenn man in D: dachte, schimmer als in der endlosen Schlange vor dem Postschalter kann’s nimmer werden, der findet in der spanischen Correos seinen Meister. Allerdings kann man auch mal Glück haben, siehe mein Blog heute!

    Stefans letzter Blog-Beitrag..Soll man (noch) wählen gehen?

  4. Uuuuuaaaaaahhhhhh, Du Arme 👿
    Wusste ich’s doch, dass sie sich nicht ändern werden, die Spanier.
    Im Urlaub ist diese Mañana-Mentalität ja okay, aber im Alltag …

    Marens letzter Blog-Beitrag..Nah am Wasser gebaut

  5. ich denke, wenn man im Postamt mal ausflippt, ist es egal in welcher Sprache, sie wissen schon das sie gemeint sind 😉
    aber vielleicht ist es manchmal besser, wenn man die Sprache nicht kann, kann man auch keinen wegen Beamtenbeleidigung dran kriegen 😎

    habe heute mit der anderen Postbotin von Ampuria gesprochen unnd gefragt ob Antonio krank ist oder Urlaub hat, da wohl keine Post/Packete mehr im Montseny ankommen, da hat sie bestätigt ihm geht es gut und Urlaub hat er auch keinen, ( vielleicht lag deshalb heute Deine Karte drin, weil ich mal nachgefragt habe 😉 ) und sie sagt dann, das es nie an der Post hier liegt, sondern an den anderen Ländern die brauchen soooo lange
    ich erzählte ihr dann das das Konsulat in Barcelona sich weigert Pässe nach Ampuria zu schicken ( und das ist Tatsache, kein Gag ), aufgrund von schlechten Erfahrungen mit diesem Ort, da sie spät oder nie ankommen und ob Barcelona nun ein anderes Land sei. Daraufhin hat sie sich wutentbrannt auf ihr Moped gesetzt und ist abgebraust. Ob das nun ein ja oder nein auf meine Frage war weiß ich nicht. 🙁

    etwas lang heute aber habe jetzt fertig 🙄

  6. sorry… musste grinsen beim lesen…
    stell dir vor du müsstest im nebligen deutschland morgens früh ins büro fahren und nicht nur ne 3/4 stunde bei idiotas bleiben…
    tiefseufz… 😉

  7. Ich würde fluchen wie ein Rohrspatz, allerdings reicht mein Spanisch dafür nicht mehr.
    Ich schimpfe nie wieder über DHL…. die sind ja Waisenknaben dagegen :mrgreen:

    Frau Momos letzter Blog-Beitrag..Geschützt: Mein Ostergeschenk

  8. Jawoll Barbara, immer positiv schauen und sich von solchen “Idiotas” nicht verulken lassen 😉

    Rios letzter Blog-Beitrag..Zaubihafte Liebe übers Internet

  9. die spanische Mentalität ist eindeutig nix für mich. Ich glaub, ich hätte mich aufgeführt wie ein Marktweib…

    Mooshexes letzter Blog-Beitrag..Reaktionstest für Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.