diese Villa hat 10 Zimmern, die sogar noch ein eigenes Bedienstetenzimmer hat. Ausserdem verfügt das Haus über ein Musikzimmer mit grossem Piano, ein Spielzimmer mit Billiardtisch und sogar Billiardkugeln, sowie eine umfangreiche Bücherei mit 1.000 einzeln gebundenen Büchern, die aus Zeitungspapier hergestellt sind. Dieses Meisterwerk hat den 64-Jährigen Engländer Peter Riches ganze 15 Jahre gekostet. Seit 1994 hat er täglich im Schnitt 8 Stunden an diesem riesigen Puppenhaus gearbeitet, seinem bisher grössten Projekt. Und der einzige Grund, warum er dieses Projekt verkauft, ist um Platz für sein nächstes, grösseres Projekt zu machen. Diese Villa hat eine Breite von 1,20m, eine Höhe von 1m und ist 82cm tief. Der grösste Raum ist das Esszimmer mit einer Grösse von 50cm breit, 40cm Tiefe und 30cm Höhe. Das Äussere des Hauses ist aus 32.000 handgearbeiteten Steinen gebaut. Das Dach besteht aus weiteren 5.000 Ziegeln. Für umgerechnet ca 60.000 Euro hat ein Kanadier bereits Interesse daran gezeigt.



via

Wer so viel Herzblut da reingelegt hat, diese wunderbaren Details, der darf meiner Meinung nach auch massig Geld verlangen. Ich finde das Puppenhaus wunderschön.

.

2 thoughts on “ein Puppenhaus vom Feinsten”

  1. Das ist wirklich wunderschön. Meine Puppenstube früher hatte nur ein Zimmer mit einem Stuhl, einem Tisch und einem Schränkchen und ich war ganz glücklich darüber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.