Ich glaube, da unten warten eine ganze Menge Menschen darauf, daß unsere Geschichte das zu erwartende traurige Ende nimmt. Aber den Gefallen tun wir ihnen nicht.

Sollen sie warten.

Heute morgen, als ich auf blogtour war,blieb ich an diesem Artikel hängen. Markus Sorge machte auf ein Buch aufmerksam mit dem Titel ‘wohin du auch gehst‘, die Geschichte einer fast unmöglichen Liebe.

In diesem Buch schreibt Benjamin Prüfer über seine Liebe zu einer jungen HIV-infizierten Kambodschanerin und ihr neues Leben in Deutschland. Ich bewundere sehr, das es Menschen gibt, die so sehr lieben können und die großen Probleme incl. die Verlustängste in den Hintergrund drängen können und Verantwortung tragen.

Wer gerne mal reinlesen möchte, kann es hier tun

One thought on “eine Liebe und HIV”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.