gerade bei Stiftung Warentest gelesen, u.a.

Facebook: „Weltweite Lizenz“

Beim Datenschutz haben die meisten Netzwerke Mängel. So schränken Facebook, Myspace und LinkedIn die Rechte der Nutzer stark ein, genehmigen sich selbst aber weitreichende Rechte, vor allem bei der Weitergabe der Daten an Dritte. Zu welchem Zweck, sagen sie nicht. Bei Facebook zum Beispiel heißt es: „Du gibst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, unentgeltliche, weltweite Lizenz für die Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die du auf oder im Zusammenhang mit Facebook postest“. Unter IP-Inhalte ist das geistige Eigentum beispielsweise an Texten und Bildern gemeint.

macht euch ein eigenes Bild: nachzulesen HIER

3 thoughts on “Facebook und Datenschutz

  1. facebook & Co. betreiben ihre Netzwerke ja nicht aus Menschenliebe, sondern aus Gewinnstreben heraus. Das sollte doch jedem klar sein. Und solang sie kein Geld für ihre Leistungen fordern, wollen sie eben andere Vergütungen. Wen das stört, der sollte nicht Mitglied eines sozialen Netzes werden.

  2. ich hab das gestern schon gelesen und ich find das gar nicht toll. Ich hab mir allen Ernstes schon überlegt, ob ich meinen Nachnamen rausnehme…
    .-= Birgit´s last blog ..flying high 🙂 =-.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.