einer möchte eine Pradatasche, ein anderer Erdbeeren und Kartoffeln, Hausschuhe und Eier sollte ich auch mitbringen. Alles ist erledigt. Ist klar, wo ich war, oder? Hätte ich anderes Schuhwerk gehabt, würde ich jetzt noch dort rum stöbern, denn zu dieser Jahreszeit wird niemand mehr angerempelt und außerdem schien auch noch die Sonne.

Seit 2 Nächten ist es ruhig bei mir oben, entweder hab ich die Ratten mit fast 24 Giftbrocken ausgerottet oder sie sind ausgewandert…die Hoffnung stirbt zuletzt

6 thoughts on “Freundschaftsdienste + adios shayz ratas”

  1. es soll ja leute geben, die zahlen für hausschuhe ein vermögen, obwohl die dinger auch nicht länger halten, als solche für 3 – 10 €. nunja… 😉

  2. ich knuddelknutsch dich mal ne runde …. 🙂 also gegen neue hausschuhe hätte ich auch nixx :-))

    die ratzen sind bestimmt hinüber… sonst wäre weiter ballett des nachts.. geflüchtet wäre natürlich besser… ich würde im moment allerdings nix riechen.. schnupfen hat manchmal auch vorteile …

    ganz liebe grüße nach ampuriabrava … hier isses graue suppe.. nix sonne 🙁

  3. Ich wünsche dir, dass sie ausgewandert sind. Denn bei ausgerottet könnte es bald anfangen zu riechen.
    Ihr solltet aber wirklich mal das ganze Haus nach Einstiegsmöglichkeiten für diese Biester absuchen. Sonst haste sie ja nächstes Jahr wieder als Untermieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.