eine Waschmaschine als Orgasmustrainer: Orgasmatron 3000 w

Nicht nur, das die Waschmaschine komplett aus Leder ist, nein – weit gefehlt – sie hat auch noch einen Sattel obendrauf, eben dieser unaussprechliche Trainer.

Die Vorstellung, die Kinder kommen von der Schule und Muttern hockt mit hochrotem Kopf auf der Waschmaschine, das hat schon was 😉

entworfen hat sie dominic wilcox, für das London Designfestivals..
Es lohnt sich, auf seiner Seite mal rumzustöbern.

6 thoughts on “Fundstück – Waschmaschine”

  1. Also dass das komplette Ding aus Leder ist find ich erstaunlicher als, dass da nen Sattel drauf ist. Provozierendes Stilelement vielleicht?

    Ok Ok – es ist schon seltsam …

  2. ich denke mal, da fehlt nichts, denn ich ‘ähem’ hatte auf einem Fahrradsattel auch mal ein schönes Erlebnis, aber das wird jetzt hier auch zu persönlich 😉

    Unter einem Wäschetrockenaufsatz kann ich mir jetzt aber überhaupt nichts vorstellen.

  3. Was mich mehr interessieren würde, ob das Ding funktioniert und seinen Zweck erfüllt. Das es Wäsche wäscht ist mir schon klar…

    Als Kerl fehlt mit leider mit der entsprechenden Vorstellungskraft auch die notwendige Anatomie sich dies auszumalen. Ähhh… fehlt da nicht noch was auf dem Sattel?

  4. gesucht habe ich nach: praktische Weihnachtsgeschenke für den schmalen Geldbeutel 😉

    Nein im Ernst, ich hab bei ‘jungen Designern’ gesucht und bin irgendwie von einem Link zum anderen gekommen. Ich staune auch immer, auf was die Menschen so kommen.
    Ursprünglich suchte ich aber nach einem ovalen orange- farbenen Teppich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.