die Menschen werden immer fauler. So spricht man einfach in dieses Gerät (Spracherkennung) seine Einkaufswünsche und lässt sie sich ausdrucken . Für Vergessliche, falls jemand seine Arme in Gips hat oder gerade beim Bügeln ist, vielleicht ne prima Idee 😉

5 thoughts on “Fundstück – Smart Shopper –”

  1. es ist wirklich kaum vorstellbar. Tante Emma-Läden gibt es aber auch kaum noch. Da ich nicht faul bin, schreib ich meine Liste aber lieber selbst 😉

  2. Nicht zu vergessen die Analphabeten, deren Zahl zu- statt abnimmt. Allein in Deutschland soll es 6 Millionen Menschen über 14 Jahre geben, die nicht lesen und schreiben können! Unvorstellbar in einem der reichsten Länder der Welt. Dabei fällt mir gerade auf, daß es denen ja nichts nützt, wenn sie den Zettel anschließend nicht lesen können. Also gut, dann eben nicht für Analphabeten; oder nur für bekennende, die im Tante Emma Laden kaufen und den Zettel jener Tante Emma über den Tresen reichen. Aber vermutlich sind die Faulen und Behinderten die Hauptzielgruppe. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.