bisher habe ich in meinem Leben sehr viel Glück gehabt. Ich bin nie krank, von ein paar Erkältungen und Bronchitis mal abgesehen. Viele Deutsche, die verrentet sind, wandern wieder ab nach Deutschland, weil sie meinen, das Gesundheitswesen sei hier unterirdisch. Ich kann das aus den obigen Gründen nicht beurteilen. Versichert bin ich über ein Krankenhaus in Figueras mit mtl. ca. 50 € (der nächst größere Ort hier). Also, wenn ich krank bin, muß ich dorthin, muss die Ärzte nehmen, die an das Krankenhaus angeschlossen sind und habe keine freie Arztwahl. Es sei denn, ich bezahle privat. Ist ja kein Problem, denn bisher mußte ich das noch nicht in Anspruch nehmen.

Aber wie sieht es aus, wenn ich alt bin? Eine Bekannte hat seit Wochen Schwindelanfälle, Kopfschmerzen, war bei verschiedenen Ärzten hier, hat Tabletten bekommen, aber die Schwindelanfälle werden immer schlimmer. Nun wollte sie ein CT machen lassen, weil sie Angst hat, dass vielleicht Schlimmes im Kopf wuchert. Ein Termin bekommt sie frühestens in einem halben Jahr…. und wenn da jetzt doch etwas ist und es dann zu spät ist? Ist das nicht unterlassene Hilfeleistung?

Innerhalb der nächsten zwei Jahre müssen Ärtze und medizinisches Personal auf den Balearen die katalanische Sprache beherrschen. Dies sieht ein neuer Gesezentwurf vor, der sich bislang allerdings auf das medizinische Personal im öffentlichen Dienst beschränkt.

Die Gewerkschaften erhoben Protest und sind der Meinung, dass durch solche Massnahmen Ärzte von den Inseln vertrieben würden und meinten gleichzeitig, dass zahlreiche ausländische Doktoren keine der beiden Amtssprachen beherrschen – also weder Katalanisch noch Spanisch – und wenn schon solch eine Vorschrift kommt, dann sollte auch gleiches Recht fur alle gelten. Es ist davon auszugehen, dass diese Massnahme – wie immer mit etwas Verspätung – dem-nächst auch für Katalonien gelten wird. via

Das macht auch nicht gerade Mut!

8 thoughts on “Gesundheitswesen in Katalonien”

  1. Clinica St Creu kostet ab 37,50 im Monat
    ich war bei der DKV für 95 Euro im Monat privat versichert

    und ein CT kostet keine 450 Euro in dem Röntgenzentrum am Bahnhof in Girona kostet es ab 120 Euro je nachdem was gemacht wird, und ein Schädel CT ist nicht so aufwendig wie ein Abdomen, wir haben letztes Jahr dafür 120 Euro dort bezahlt, auf Wunsch besorge ich Dir die Rechnung dazu 🙂

    1. ich zahle 43 € bei der Clinica. Menno Birgit, ich glaube dir das ja 😉 und du brauchst mir keine Rechnung vorlegen. Ich habe ja nur das wiedergegeben, was mir erzählt worden ist. Du kennst dich von berufswegen ja besser aus. Inzwischen ist sie in der Notaufnahme Figueras gewesen und bekommt nächste Woche einen Termin.
      Ist alles etwas melodramatisch…. 😉

  2. ein privates Schädel CT kostet ca 120 Euro und hat sie in 3-4 Tagen, wo ist das Problem?

    in D zahlt aber auch keiner nur 50 Euro im Monat für eine Krankenversicherung, deshalb sind hier die Wartezeiten dementsprechend länger, bei Notfällen geht so etwas aber auch sofort

    eine private Krankenversicherung kostet ca 100 Euro mit freier Arztwahl, finde ich auch sehr günstig und da hat man dann sogar ein privates Krhs dabei

  3. ein privates CT kostet 450 € und dauert ein halbes Jahr, das ist die Info, die ich von ihr bekommen habe und nicht sie hat diese KV, sondern ich bin über die Clinica versichert. Beim nächsten Treffen klärst du mich mal bitte über die KV für 100 € auf, gell? 🙂

  4. Überall ist nur Kampf um die Rechte angesagt und Kampf um das Geld. Manchmal möchte ich den Kopf einfach in den Sand stecken und ich bin eigentlich froh, dass ich keine Kinder habe – So muß ich mir ‘nur’ Sorgen um mich machen und das reicht mir eigentlich schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.