„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

passt!

.

14 thoughts on “Gott ist austauschbar”

  1. Haach Gottchen, was muß man aufpassen, daß man auch ja niemandem auf den nicht vorhandenen Schlips tritt!
    Weder Gott noch den Selbsthilfegruppen, weder den Gläubigen oder anderen Leuten, die sich eventuell angesprochen fühlen könnten.
    Es lebe die Toleranz und zwar die von ALLEN Seiten! 😎

  2. ich wollte natürlich niemanden zu nahe treten und ich habe den Titel auch nicht spöttisch gemeint. Ich respektiere Jeden, der gläubig ist. Ich hoffe, das ist jetzt geklärt; vielleicht hätte ich gleich mit

    ICH gebe mir die Gelassenheit…..

    anfangen sollen.

  3. Ich bin praktizierender Christ und mit Deiner Schlussfolgerung im Titel natürlich nicht konform 🙂 Aber der Spruch ist gut. Ich kannte ihn schon länger, allerdings hatte ich ihn immer mit Martin Luther in Verbindung gebracht. Danke für den Hinweis auf Oethinger. Man lernt halt immer dazu.

    Übrigens, nur so nebenbei: Für mich als Christ führt dieser Spruch zu der genau umgekehrten Schlussfolgerung: Gott ist eben nicht austauschbar.

  4. ganz schön gewagt deine erklärung 😉 wenn du statt gott dich einsetzt könnte man meinen du hälst dich für gott *schmunzel*

    ist jetzt aber nicht ernst gemeint von mir.. ich weiss, dass du keine derartigen höhenflüge hast :-))

    aber recht hast du schon.. wir können das selbst.. der eine mehr, der andere weniger..

    lg und einen schönen sonntag

    velli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.