nachdem sie sich tagelang nur noch kratzt, aber kein Floh zu finden war, war Heidi-Heinzi heute beim Tierarzt. Ich finde es immer erstaunlich, wie gut sich die Tiere untereinander dort vertragen. Kaum sind sie draussen, geht das Kräftemessen los. Obwohl sie ja keine Chancen gegen Dobermann und Dalmatiner hat, spielt sie die ganz Große.

Sie hat eine Allergie, bekam eine Spritze mit Antihistaminika und zum Futter gibt es jetzt Tabletten und essentiellen Fettsäuren.

Viele Allergene stammen aus der Luft und sind überall verbreitet. Manche sind das ganze Jahr über vorhanden, wie zum Beispiel Hausstaub, Hausstaubmilben und einige Schimmelpilze, andere findet man nur zu gewissen Zeiten im Jahr, wie zum Beispiel Baum- oder Blütenpollen. Hunde können Allergene mit der Atemluft oder über die Haut aufnehmen. via

Schaun wir mal, wie es nach 2 Wochen ausieht.

9 thoughts on “Hundeallergie /Atopie”

  1. ist denn ein Allergietest vom Doc gemacht worden 😕

    Hoffe Du kriegst die Allergie in den Griff, was ich leider bei meinem Hund nicht geschafft habe.
    Der hat die Allergie damals durch eine Futterumstellung auf Anraten des Tierarztes bekommen 🙁

  2. Medolie hat auch grad Pusteln am Hals, die noch unter unserer Beobachtung stehen – hoffentlich liegt’s nur am neuen Futter … Allergie wär nicht so toll

  3. Da hat die Lütte ja fast die gleiche Allergie wie ich … Hausstaubmilben und Gräser und Pollen *g* … zum Glück ist sie nicht – wie ich – auch noch gegen Hunde allergisch. Muss Shayze sein, wenn man gegen sich selbst allergisch wäre :mrgreen:

    stell dir mal vor, er würde dauernd kläffend vor sich selbst weglaufen;-)

  4. Gute Besserung wünschen wir!
    Das Spielchen in der Tierarztpraxis findet bei uns leider auch derzeit jeden zweiten Tag statt…. 🙁

    ich schaff es auch nicht, Heidi das Sprechen beizubringen; dann wäre alles einfacher 😉
    Gute Verbesserung mit deinem Freund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.