ach nein, lieber doch nicht, wenn das so ausartet. Ich hatte es ja eigentlich vor und wollte im Netz mal schauen, was für Vorbereitungen ich treffen müsste.

11 thoughts on “ich lade ein zur Poolparty”

  1. die spinnen die römer, ähh japaner

    und bei dem lärmpegel die ohrstöpsel nicht vergessen 🙁

    könntest du mal etwas ran zoomen, kann nicht sehen ob die die hände über oder unter wasser haben :-)))

  2. die Japaner müssen da alle hin, einmal im Monat ist pflichtwellen angesagt, das fördert den Gemeinschaftsgeist. Bin ich froh, dass ich dort nicht leben muss 😉 Wenn die da raus kommen, haben die keinen Eigengeruch mehr.

  3. du liebe Güte, was für eine entsetzliche Vorstellung, da mitmachen zu müssen!
    War das ein Wettbewerb oder läuft das da immer so ab? War das in Japan oder wo?
    nein-nein-nein

  4. Ich bräuchte nur einen Liegestuhl, Rotwein und Knabbergebäck. 🙂
    (Wenn Gott gewollt hätte, daß ich schwimme, hätte er mir Flosssen wachsen lassen. 😉 )

  5. Zumindest bräuchtest du kaum Wasser einzufüllen … bei der Verdrängung! :mrgreen:
    Und wie Zores schon schreibt … die Wasserfarbe (den Geruch spare ich jetzt mal aus) ließe alsbald zu wünschen übrig *würg*

  6. ach nee, das wären mir doch ein, zwei leute zuviel für eine intime poolparty. *grins*

    ps: überleg dir mal was passiert, wenn nur jede zweite (aber wir wissen ja, jeder tut es) ins wasser pinkelt! *uuäääähhhhschüttel*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.