Das seit Mittwoch Abend vermisste 6jährige deutsche Mädchen ist tot. Die Suchmannschaften fanden Donnerstag gegen 13 Uhr den leblosen Körper des Kindes in einer 70 Meter tiefen Schlucht. Die Umstände des Todes werden jetzt untersucht. Das Mädchen machte mit ihrer Familie einen Urlaub an der Costa Brava. Die Familie war gestern in zwei Gruppen getrennt unterwegs. Beide Gruppen dachten Anfangs, dass das Mädchen in der jeweils anderen Gruppe sein. Als die Eltern feststellten, dass die Sechsjährige verschwunden war, gaben sie sofort eine Vermisstenanzeige auf. Ca. 200 Helfer suchten die ganze Nacht und den Morgen nach dem verschwundenen Mädchen. Auch viele Freiwillige beteiligten sich an der Suche.
via

ach Mensch….. 🙁

2 thoughts on “im Cap de Creus zu Tode gestürzt”

  1. Was für ein Drama! Die Gegend da kenne ich, da gibt es sehr unwegsame Gelände und vor allem steht man ganz plötzlich davor – für Kinder zu unberechenbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.