ins Restaurant Al jabalí – zum Wildschwein. Endlich mal wieder lecker Wildschweinragout wie im letzten Jahr.

Leider haben die Besitzer gewechselt und somit gabs no jabali. Dann eben 2 x lecker gegrillten Fisch und 1 x Steak medio hecho – halb durch – mit Beilagen.
Nachdem uns der Rest einer Flasche Wein ins Glas geschüttet wurde und nach Entkorken einer neuen Flasche die Gläser aufgefüllt wurden (wo gibt es denn sowas?) bekamen wir einen wässrigen Labberfisch, der wohl gekocht und dann mal kurz in die Röhre geschickt wurde, Salat versalzen, Beilagen wie Kartoffel und Zuccini kalt und das Steak fast roh.

‘Kleinlaut’ wurde wenigstens das Steak reklamiert, wobei die Besitzerin uns fast anschrie, dann sollten wir selbst in die Küche gehen und die Speisen für uns zubereiten. Hurtig kam dann die Verwandtschaft aus allen Ecken herbeigeeilt, um der Besitzerin (wohl Tante) beizustehen.

Einzig alleine die Pommes von Emma waren lecker. Ich möchte betonen, daß wir alle drei keine Nörgler sind, aber diese Dienstleistung war der absolute Hammer.

Wären wir bloß in die Pizzeria gegangen…

2 thoughts on “la familia geht essen”

  1. dolce vita
    das ist ja richtig Survival und Du wirst das nie mehr in Deinem Leben vergessen;-)

    jimmy
    ist alles halb so schlimm. Zu Hause hab ich noch ein Brot gegessen und war auch satt:-)
    Den Spruch von Dir muß ich mir unbedingt merken. Bisher war das Essen hier allerdings immer gut in den Restaurants.

    anne
    das war ein Familienbetrieb und so mußte die Verwandtschaft nicht fürchten, gekündigt zu werden oder eine Abmahnung zu erhalten. Anders kann ich mir das nicht erklären.

  2. Arme Barbara! So ähnlich ging’s uns neulich auch in dem Restaurant beim Familientreffen. Kein einziger konnte mit dem Essen zufrieden sein. Am schlimmmsten traf es meinen Schwiegerneffen in spe: Er hatte sich Käsespätzle bestellt; die ersten waren total verkohlt. Er hat reklamiert, dann bekam er welche, die waren beinahe flüssig. Als der Kellner am Ende fragte, ob’s geschmeckt hätte, meinte er: “Naja, Käsespätzle sind wohl nicht die Spezialität des Koches.” – Fand ich recht diplomatisch ausgedrückt. Zum Thema “Wildschwein” muß ich doch glatt noch einen Eintrag bei mir schreiben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.