ich neige ja manchmal, wenn ich mich ärgere, zum Herzrasen und bevor es mir wegrast, muss ich mir Luft machen. ER ist ein Plastikmessi und rennt hinter jeder Schüssel, jedem Töpfchen, das ich aus seinem Schrank entsorgt habe, hinterher. D.h. er inspiziert den Müll, ob sich da nicht doch ein Tupperdöschen versteckt, das er gerade heute noch braucht, weil er ja genau der Typ Mann ist, der jeden Tag Teig knetet, kleine Küchelein bäckt und Kräuter sammelt und überhaupt stündlich mit dem Schneebesen rührt. 20 x Plastikkram reicht ja wohl in der Küche *grummel*. Nun sagt nicht, ich wäre gemein, denn ER wußte bis vorhin gar nicht, was alles im Küchenschrank lebt ist.

So, Blutdruck ist wieder vom Feinsten. Ich habe fertig!

Ich muß ihn allerdings ein paar Tage vom Netz locken, damit er das nicht liest 😉

10 thoughts on “loslassen, heißt die Devise”

  1. Da fällt mir nur Mario Barths “Fünününüh” ein 😀

    Tupperdosen wandern bei uns in übersichtlichen Mengen in den Schrank – wenn meine Mutter halt aussortiert. Sie sind schon praktisch, da kann man nichts sagen, aber wenn mir hundert Dosen entgegen kommen, wenn ich den Schrank aufmache, hört der Spaß auf!

    Consuelas letzter Blog-Beitrag..Kraftlos

  2. Ach, das alte Thema jeder guten Beziehung 😉

    Warum hat der liebe Gott es nur so gefügt, dass sich immer Tupperfan und Tupperhasser zur Zweierbeziehung zusammenfinden??
    Und warum gibt es in fast jedem Haushalt einen Schrank, aus dem einem der amerikanische Sondermüll entgegenfällt, weil die Designer nicht in der Lage sind, das Zeug so zu entwerfen, dass es sich ordentlich ineinander stapeln lässt?

    Aber bevor ich mich jetzt weiter ereifere…..

    (ja, ich geb es zu, wenn ich den Schrank in unserem Haushalt aufmache, schwillt mir jedes mal der Kamm!)

    Herr Momos letzter Blog-Beitrag..So kann das gehen….

  3. Wenn es danach geht, habe ich was gegen diese vielen Behälter grrr Aber was so manch einer wegwirft, ist für viele noch viel mehr Wert!

    Eckis letzter Blog-Beitrag..Unverhofft

  4. Irgendwie nicht recht zu glauben, aber es muß auch mal ein roter Strich gezogen werden und was wegfliegen muß, fliegt eben weg! Egal, was es ist und ob man es eventuell irgendwann noch einmal vermissen könnte! 🙂

    Ekkes letzter Blog-Beitrag..Jetzt reicht’s!

  5. *ähm*, ich bin auch so eine, die sich nur schwer von Plastikbehältern trennen kann.
    Bei jeder großen Haribo-Dose denke ich, dass man die noch gebrauchen könnte.
    Ich beherrsche mich aber mittlerweile, weil sonst mein ER einen Rappel bekommt *g*

    schocans letzter Blog-Beitrag..hat sich doch gelohnt

  6. Tupperware ist teuer … die kannste doch nicht einfach so entsorgen! Ich sags nur ganz leise: ich kann IHN verstehen! Sehr gut sogar. Ich liebe dieses Plastikgedöns auch sehr und kann gar nicht genug davon haben *schäm*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.