5 Apfelsinen auspressen
1/2 Ingwer (je nach Schärfe mehr oder weniger) reiben
1 – 2 TL Honig

danach einen kleinen Herbstspaziergang bei milden 18 Grad

das macht gesund *hoff*

saludos

11 thoughts on “mein Frühstück”

  1. aber nicht in Ampuriabrava. Die Infrastruktur lässt am Strand sehr zu wünschen übrig. Aber grundsätzlich hast Du schon Recht, nur die Jahreszeit stimmt zur Zeit nicht;-)

  2. Ich antworte auch auf rhetorische Fragen:

    Am Strand wird gejoggt, überhaupt wird dort Sport gemacht, es ist dort gesellig, man kommt leicht ins Gespräch, vor allem wenn Frau den Kampfhund ausführt, und die Verabredungen zum Frühstück, meinetwegen auch Brunch, sind schnell gebucht. Ob und was ihr vorher macht, überlasse ich euch.

    So ist das doch in Spanien, oder?

  3. …und dann über Speckrollen jammern!

    Frühstück: Ich hab es doch schon so oft versucht zu erklären… einmal am Abend den Strand langschlendern, und du ganz unter Dutzenden von edlen Frühstückseinladungen wählen.

  4. Ich bin ja froh, dass ich nicht schwerkrank bin. Deshalb wird es auch kein Gejammere von mir geben.
    Allen aber lieben Dank. Manchmal will man einfach nur auf den Arm!

  5. Ich drück dir die Daumen, dass du das bald überstanden hast und werfe mir jetzt meine üblichen 2 Vitaminpillen ein, in der Hoffnung von Schnupfen&Co verschont zu bleiben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.