Ich schreibe ja seltener etwas Persönliches über mich, aber manchmal passiert etwas Einschneidendes in deinem Leben und da will ich mich nicht zurückhalten.
Vor ein paar Wochen besuchte ich Freunde in der Pfalz und ich saß ganz entspannt im Garten, als mir plötzlich schwindelig wurde, kalter Schweiß auftrat und ich anfing zu hecheln. Nach ein paar MIniten war wieder alles gut, aber nach einiger Zeit passierte es wieder. Die Freunde riefen den Rettungswagen und ich wurde ins Krankenhaus in Neustadt transportiert. Dort lag ich einige Zeit unter dem MOnitor und es dauerte seine Zeit, bis ich ans EKG-Gerät angeschlossen wurde. Puls etwa 30…. CT Kopf und Lunge, alles ok. Ich kam dann ins Zimmer und wartete…Stunden später habe ich mich dann selbst entlassen.

In der letzten Woche kam immer mal wieder etwas Schwindel auf und auf Anraten meiner Ärztin war ich dann am MOntag beim Kardiologen. Da ich dachte, es dauert bestimmt nicht lange, parkte ich schnell im Halteverbot. NIx da, nach einem EKG rief er den Rettungsdienst an und ich wurde erneut ins KH gefahren. Freunde von mir holten dann den Wagen und für Notfälle hatte ich einen Rucksack mit den nötigsten Sachen bereits gepackt. Was wurde genacht? Langzeit EKG, Langzeit Bluckdruck, Ultraschall des Herzens und eine Herzkathederuntersuchung, vor der ich großen Schiß hatte. Es war unangenehm, aber ich hatte keine Schmerzen, bloß die Angst hatte mich die ganze Zeit begleitet. Die Herzarterien lagen frei, also kein Stent, kein Herzschrittmacher. Puh! 4 Tage lag ich neben einer Extrem-Schnarcherin, kein WLAN, gähnende Langeweile.

Samstag wurde ich entlassen. Ich habe mich noch nie so auf mein Zuhause gefreut!!! Nun nehme ich jeden Morgen eine Tablette gegen Herzrythmusstörungen und ich merke nicht mehr das Poltern meines Herzens. Es macht immer wieder Schläge zwischendurch, die keiner will und ich hoffe, es schlägt bald wieder ganz entspannt.

Ich bin am Leben und das ist großartig. Danke fürs ‚Zuhören‘

4 thoughts on “mein Herz klopft”

  1. ich kenne diese situationen, anfang oktober hatte ich die letzte katheteruntersuchung, nach einer vorausgegangenen zintigraphie. zum glück keinen stent, nur “ gesäubert“.
    also ich wünsch dir eine schöne adventszeit, schönes fest und alles gute, gesundheit u.s.w. für 2017
    glg
    gerhard

  2. Das Herz hält uns am Leben und wir erwarten einfach, dass es den Job erledigt…und zwar gut und zuverlässig.
    Wenn es aus dem Takt kommt, dann überkommt uns eine unendliche Panik…verständlich, jedoch unvernünftig.

    GUT, dass Du es hast gründlich abklären lassen!

    Schenke Deinem Herzen ein wenig Vertrauen bis es sich wieder eingependelt hat.
    Denke daran, Panik – ich nenne es Flattervogel in der Brust – lässt das Herz nicht zur Ruhe kommen.

    Schön, dass Du es aufgeschrieben hast!

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.