Zu wissen, dass die gemeinsame Zeit sich dem Ende entgegen neigt, ist schier unerträglich.Die Entscheidung zu fällen, den richtigen Zeitpunkt zu bestimmen, ist so unglaublich schwer, das es mich fast zerreisst. Heidi würde im nächsten Mai 18 Jahre alt werden.

comp_comp_heidiokt 002llaallaa

Aber es ist so wenig Lebensqualität noch übrig. Nachts muss sie mehrmals raus und vergisst, das sie eigentlich zum Pinkeln draußen ist.Trage ich sie rein, bleiben ein paar kleine Seen in der Wohnung zurück. Wenn sie frisst, würgt sie anschießend. Wenn sie nicht schläft, zittert ihr kleiner Körper und sie hustet sehr oft. Der Tierarzt meint, sie leide an einer Demenz. Blind und taub, sie verliert ihr Fell, wird kahl wie bei manchen Menschen auch
Sie mag sich auch nicht mehr draussen aufhalten. Wenn wir spazieren gehen, wedelt ihr kleiner Schwanz, aber nach 100 m wird sie sehr sehr langsam.

Am Freitag ist es soweit.Es ist die schwierigste Entscheidung meines Lebens.

8 thoughts on “meine kleine Freundin

  1. Liebe Barbara,

    deinen Kummer kann dir niemand nehmen,
    es ist schlimm einen treuen Freund hergeben zu müssen – aber denke auch mal an die schönen Stunden, die du mit Heidi gehabt hast.
    Sie hat ein tolles Leben bei dir gehabt und ist geliebt worden.

    Das Schätzchen bleibt fest in deinem Herzen und wird dich dadurch weiter begleiten.

    Meine Gedanken sind bei dir. Ich wünsche dir viel Kraft, viele liebe Wünsche an dich von mamame

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.