es scheint so, als hätte sich eine neue Spezie von sehr agressiven Mücken ethabliert. Schlimmer noch als Rattenflöhe (Ratten werden hier schon als Haustiere bezeichnet) sind diese fiesen kleinen Tierchen, die u.a. über einen sehr langen Rüssel verfügen.Sie stechen nicht nur, sondern graben sich mit diesem Rüssel tief ins Fleisch; das Fleisch fängt regelrecht an zu kochen. So sieht man hier und da schon Menschen zombiemäßig aussehend mit dicken Beulen im Gesicht und anderswo. Selbst die hiesigen Fledermäuse verenden nach mehreren Stichen ziemlich hilflos. Es ist anzuraten,sich bis Ende September möglichst am ganzen Körper bedeckt zu halten und sich von Wasserstellen fernzuhalten. Entsprechende Impfstoffe gibt es leider noch nicht. Fatal ist es auch, die Biester zu erschrecken oder gar totzuklatschen. Die Verwandtschaft kommt stehenden Fußes anfallsmäßig angeflogen. Der einzige Schutz gegen diese Plagegeister sind sehr stark behaarte Menschen. Also bitte nicht mehr rasieren!

2 thoughts on “Mückenplage”

  1. @peter: ich liebe diese anschaulichen kommentare, danke! bäh

    @barbara: denke gerade drüber nach, wie es wäre, wenn ihr euch alle, wie empfohlen, mit knoblauch …. ganzkörpermäßig … einreiben würdet.

  2. Ich habe neulich erst einen Fernsehbeitrag gesehen, da haben diese Mücken sogar Eier der Dasselfliege übertragen, die sich dann unter der Kopfhaut in dicke fette Larven verwandelten und umherkrochen, bis ein Tropenarzt die Dinger mit der Pinzette herausgezogen hat. Baaah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.