also alle mal weggucken, es könnte dem einen oder anderen übelig werden.

Hier treibt ein ‘Künstler’ (Kittiwat Unarrom ist der Sohn eines Bäckers und nennt sich Körper-Bäcker) sein Unwesen und modelliert mit Brot brutal zerstückelte Teile des menschlichen Körpers….

quelle

bon appetit, enjoy your meal, buen apetito 😉

8 thoughts on “nichts für schwache Nerven”

  1. echt krank, Holger kam mir zuvor.
    Aber wir haben vermutlich einfach keine Ahnung, ist halt Kunst…
    Wer definiert das eigentlich?
    Also ich definiere das hier jetzt mal einfach als “nicht-Kunst”

  2. Ah ja. Und dann rückt man dem Patienten mit dem Mezzer zu Leibe und legt anschließend ein möglichst blutiges Steak obendrauf.

    Ich glaube, Manche haben wohl zu viele dieser US B-Filme gesehen.

  3. Regnets bei Euch nicht? Costa Blanca alles grau in grau!

    seit 2 Tagen steht ein Gewitter über uns, das immer mal wieder wegzieht und zurückkommt. Es kann sich nur um Stunden handeln und der Stausee füllt sich.

  4. naja, zu mindest siehst es fast echt aus. ist eher was für gruftis…

    der modelliert auch Füße aus Brot. Das sieht alles so grauenhaft aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.