dieses Alpenfest lässt mich ja völlig kalt. Im Fernsehen sieht man einige Promis, die sich aus PR-Gründen dort kostenlos volllaufen lassen sehen lassen, die Frauen im teuren feschen ausgeliehenem Dirndl, nur um zu vermitteln “ich bin auch dagewesen”. Vielleicht bin ich zuviel Nordlicht-Spaßbremse, um damit etwas anfangen zu können.

Nächste Woche gibt es hier auch Oktoberfestwoche in einem deutschen Restaurant. Das einzige, was mich daran freut, ist: Schweinshaxe mit Sauerkraut und das werden wir uns einverleiben.

6 thoughts on “Oktoberfest, Alpenglühen und Vollrausch”

  1. Für mich wäre das auch nix. Aber ich bin ja auch ein Nordlicht. Über die Filztasche ließe sich hingegen reden…. ich liebe Filz und Taschen natürlich sowieso :mrgreen:

  2. Ich hab auch mal gedacht, das Oktoberfest würde mich kaltlassen. Bis ich dann mit meinem Mann das Fest mal besucht habe. Es war einfach genial. Nun gut, wir waren am Eröffnungstag im Zelt der Bräurosl, die das Zelt – man höre und staune – den Schwulen zur Verfügung stellt. Ich weiss nicht, für wieviel tausend Menschen so ein Zelt Platz hat. Es war voll, es war heiss und es war laut – aber es hat riesigen Spass gemacht.

    1. solange nicht gesoffen wird bis zum Umfallen und ich das Elend um mich herum nicht mitansehen müßte, wäre es ok, aber mir reicht eigentlich schon die Berichterstattung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.