also um 8.30 – mitten in der Nacht – geweckt zu werden von einem Paketdienst, den man sowieso nicht richtig versteht, nur soviel, dass man seine Pakete am Rondell in einer Stunde abholen soll, ist kein Vergnügen. Die können mich mal. Ich stelle mich doch nicht ein paar Straßen weiter an die Kreuzung und warte mir nen Wolf, um dann Pakete nach Hause zu schleppen. Die werden auch immer fauler! Ich kann mir außerdem nicht vorstellen, wer mir ein Paket schicken sollte.

Bleibt abzuwarten, ob ich sie richtig verstanden habe. Die Spannung steigt. Auf jeden Fall hätte ich gut noch eine Stunde schlafen können.

.

7 thoughts on “Paketdienste”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.