London (AFP) – Die Pille kann Frauen einer Studie zufolge zur falschen Partnerwahl verleiten. Grund sei eine durch das Verhütungsmittel hervorgerufene Störung des Geruchsempfindens, berichten Forscher der Universität Newcastle. Frauen wählen demnach ihre Partner nach dem Körpergeruch aus und tendieren normalerweise zu Männern, die sich genetisch von ihnen unterschieden. Die Natur erreiche damit, dass die genetische Vielfalt gestärkt werde. Die Pille beeinträchtige diesen Mechanismus jedoch und bringe Frauen dazu, Partner mit ähnlichen Erbanlagen zu bevorzugen.

Für ihren Schnüffeltest sammelten die Forscher 97 T-Shirts von Männern, die diese zwei Nächte hintereinander getragen hatten. Für die rund hundert Testteilnehmerinnen wurden dann jeweils sechs Geruchsproben ausgewählt: drei von Männern mit abweichendem Genpool und drei von Männern mit ähnlichen Erbanlagen. Der Riechtest wurde einmal gemacht, bevor die Teilnehmerinnen mit der Einnahme der Pille begannen und nochmals danach. Frauen, die mit der Pille verhüteten, entschieden sich in der zweiten Testreihe anders als zuvor – und dann meist für Männer mit ähnlichen Erbanlagen.

“Die Ergebnisse zeigen, dass die Vorlieben bei Frauen, die die Pille einnahmen, sich auf Männer mit ähnlichen Gerüchen verlagerten”, erklärte Craig Roberts, Dozent für Evolutionspsychologie, der an dem Projekt beteiligt war. Dies habe bei späterem Kinderwunsch nicht nur zu Fruchtbarkeitsproblemen geführt, “sondern konnte letztlich auch zu einem Auseinanderbrechen der Beziehungen führen, wenn Frauen die Pille wieder absetzten, weil der Geruch eine wichtige Rolle beim Erhalt der Anziehung zum Partner spielt”. Außerdem könnten Kinder aus solchen Beziehungen genetisch ähnlicher Partner auch ein schwächeres Immunsystem aufweisen.

Den Mechanismus erklären die Forscher mit Genen im so genannten Haupthistokompatibilitätskomplex, der an der Herstellung von Proteinen für die Immunabwehr beteiligt ist. Diese spielten auch eine wichtige Rolle bei der Geruchserzeugung und könnten damit letztlich mitentscheiden, welche Partner uns attraktiv fänden. Die Ergebnisse der Studie wurden in der Fachzeitschrift “Proceedings of the Royal Society B” veröffentlicht.

Interessant; Gerüche sind so wahnsinnig wichtig bei der Partnerwahl.

6 thoughts on “Pille lässt Frauen den falschen Partner wählen”

  1. Also ich glaube das nicht, Geruch und unterschiedliche Gene. Hallo, seit wann kann man DNS riechen? Das ist Buttersäure, die man riecht.
    Gerade die Unis und die Forscher schreiben mal gerne was, um ihren Forschungstopf wieder aufzufüllen.
    Wenn ich mir was wünschen darf dann sowas wie: Raucherinnen bevorzugen eurasische Männer, die von Frauen und Männern auf kal :mrgreen: :mrgreen: khaltigem Magerboden aufgezogen wurden. Alles genetisch bedingt.

  2. Wie wichtig der Geruch ist, wußten doch unsere Urahnen schon. Warum gibt es sonst Ausdrücke wie “jemanden nicht riechen können”? Aber dass die ausgerechnet die Pille zur falschen Wahl führt, ist schon fatal.
    Persönlich kann ich da ganz ruhig bleiben, meine Frau hat noch nie die Pille genommen. Allerdings weiß ich nicht, ob man so einfach den Umkehrschluss ziehen kann, denn unser Sohn ist trotz kompatibler Eltern allergiegeplagt …

  3. Hallo,

    erstaunlich nicht war? Nicht das Mann/Frau dies nicht schon längst hätte nachlesen können. Z.B. hier: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken : ganz natürliche Erklärungen für eigentlich unerklärliche Schwächen / Allan und Barbara Pease. Aus dem austral. Engl. von Anja Giese (ISBN: 978-3-548-36994-5 oder 3-548-36994-4).

    Absolut lesenswert. Meine Frau und ich haben wirklich selten so gelacht. Die Nachfolgebücher sind aber leider nicht so toll und der Film wurde arg verrissen…

    Gruß

    ja, das Buch ist wirklich putzig, ich habe es damals verschlungen;-) willkommen im blog

  4. Da hat mein Held aber Glück gehabt, dass ich zu dem Zeitpunkt keine Pille eingeworfen habe :mrgreen:
    Wahnsinn, was die so alles feststellen… womit sich manche Leute so befassen 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.