ich glaube, ich würde wahnsinnig werden;-):

___

1. SIE hat dafür zu sorgen, dass beide pünktlich aufwachen!

2. ER hat den mehrmaligen Aufforderungen, das Bett zu verlassen, strahlend Folge zu leisten!

3. SIE hat den Gatten durch heitere Zurufe zum Bereiten des Frühstücks zu ermuntern!

4. ER hat die Pflicht, den Tee so zu temperieren, dass das Kipferl nicht zerfällt beim Eintauchen!

5. BEIDE haben die Pflicht, das Bad redlich zu teilen! Die Toilette wird in alphabetischer Reihenfolge benutzt!

6. Die Ãœberbleibsel des Frühstücks werden von IHR schnell, geräusch- und spurlos beseitigt. Essensreste sind für Notzeiten zu konservieren!

7. ER hat beim Verlassen der Wohnung durch die Ehegattin seinen Abschiedsschmerz durch Herzen und Wangenreiben zu manifestieren. Ferner obliegt IHM die Pflicht, solange der Angebeteten nachzuwinken, wie ER sie sieht!

8. SIE hat seine Zuwendungen dankend anzunehmen und zu erwidern!

9. ER hat das zufällige oder wissentliche Nachlaufen hinter weiblichen Personen ab sofort zu unterlassen!

10. SIE hat ab sofort unfreundlichen Schalterdienst zu versehen, um dadurch ihre glückliche Ehe zum Ausdruck zu bringen!

11. Die Mittagspause ist in der Vorfreude auf den GEMEINSAMEN Feierabend zu verbringen!

12. Die Hausfrau hat die vorgewärmten Pantoffel, das gekühlte Bier und den laufenden Fernseher bereitzuhalten!

13. ER bedankt sich dafür durch einen liebevoll überbrachten Blumenstrauß!

14. Das von IHR in wenigen Sekunden und lautlos bereitete Leibgericht des Gatten wird von BEIDEN bei Kerzenschein und unter fortwährend innigem Anlächeln eingenommen!

15. Der Gatte hat das Videoprogramm auf den hervorragenden Geschmack seiner Angetrauten abzustimmen und kurzfristigen Programmänderungen unverzüglich und höflich nachzukommen!

16. SIE hat seine Bemühungen um die Gestaltung des Abendprogramms zu würdigen!

17. Während die Gattin das Programm verfolgt, hat ER die Spuren des Abendessens zu beseitigen und die Ordnung im Haushalt wieder herzustellen!

18. Anschließend hat das EHEPAAR auf der Couch gemeinsam und innigst Händchen zu halten!

quelle

9 thoughts on “Regeln der Ehe”

  1. Das ernüchternde und deprimierende Fazit von Thomas Mann:

    “Bei Tische stellten wir die 33 Jahre unseres Verheiratetseins fest. Das Erschrecken, der Schwindel dabei. Das Leben, ich sagte, ich möchte es nicht wiederholen. Das Peinliche habe zu sehr überwogen.”

    Die Ehe ist für mich eher eine Leidens- denn Lebensorm. Daher habe ich nie geheiratet und werde es auch künftig ganz bestimmt nicht tun.

    Ich denke aber, das zu Zeiten Thomas Mann die Ehe noch ganz anders aussah. Haben wir nicht alle etwas gelernt?
    *hüstel* – aber vielleicht ja doch nicht;-)

  2. 19. SIE legt ihm vor dem zu Bette gehen seine Walter PPK gereinigt, durchgeladen und gesichert auf sein Nachttischchen.

    20. Vor dem Einschlafen erschiesst ER zunächst SIE, anschliessend sich selbst.

    21. Ende der Spende

    zoress letzter Blog-Beitrag..Von Intensiv auf die Station – 3

    so schlimm? Deine Fantasie kennt wieder keine Grenzen lieber Zores

  3. Das sind Szenen einer Ehe für Ehe-Muffel 😛

    Das kann man auch anders gestalten, kurzes Telefonat, Verabredung beim Lieblingsitaliener zum Essen. Er guckt jetzt Fussball und sie surft im Bäbsche-Blog……

    gefällt mir sehr gut 😉

  4. och joo, wenn beide mit den Regeln einverstanden sind, spricht nichts gegen eine harmonische Ehe*g*
    Aber anders gehts auch.

    schocans letzter Blog-Beitrag..Streik der Frauen in der Türkei

    erinnert mich irgendwie etwas an einen Film mit Nicole Kidmann, weiß aber nicht mehr wie er heisst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.