das Geld ist die Wurzel allen Übels und die Zinsen auf dem Sparbuch kann man ja gleich in die Tonne kloppen. Ich empfehle dieses kapitalistische Schwein zum Anhäufen des Kapitals. Mit Kreide kann gleich auf dem Rücken der Sau vermerkt werden, wieviel sich im Inneren des Schweins befindet. So behält man den Überblick über das Gesparte 😉 Glücklich können die sein, die überhaupt noch etwas zur Seite legen können.

quelle

.

One thought on “Schwein haben und sparen”

  1. Ich bin froh, wenn am Ende des Geldes nicht mehr soviel Monat übrig ist…. mit Sparen ist da nix 😕

    Frau Momos letzter Blog-Beitrag..halb krank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.