Nach offiziellen Angaben des Gesundheitsministeriums vom Freitag sind bisher in Spanien 42 Menschen in Folge der Infektion mit dem Virus A/H1N1 verstorben. Insgesamt 31.322 Menschen haben sich in Spanien mit dem Erreger der Schweinegrippe angesteckt.

Die Zahl der an der Schweinegrippe Verstorbenen hat sich auf 42 Tote erhöht. Das gab am Freitag das Gesundheitsministerium offiziell bekannt. Auch die Zahl der an dem A/H1N1-Virus Erkrankten erhöhte sich auch 31.322 Menschen. Damit ist Spanien nicht mehr weit von einer Pandemie entfernt – ab 100 Erkrankte pro 100.000 Einwohner geht man von einer Pandemie aus. Zurzeit liegt der Wert bei 77,9. Auf den Kanaren hat man den Wert schon überschritten. Hier beträgt er 165,6.

Experten gehen davon aus, dass der Schulanfang in Spanien zu diesem drastischen Anstieg geführt hat. Im November will Spanien mit den Impfungen gegen das A/H1N1-Virus beginnen. Der Impfstoff wird gerade getestet. Streit gibt es immer noch, welcher Personenkreis als erstes geimpft werden soll.
via ARENA

Ich gehe mal stark davon aus, dass die Zugereisten nicht geimpft werden. Davon mal ganz abgesehen, halte ich von diesen Impfungen sowieso nichts…

hier gibt es mehr über evtl. Risiken zu lesen

.

9 thoughts on “Schweinchengrippe in Spanien”

  1. Also ich lasse mich – wie jedes Jahr – gegen die „normale“ Grippe impfen. Ich habe seitdem nie mehr eine richtige, also eine Virusgrippe, bekommen. Wer einmal eine hatte, der überlegt es sich vielleicht nochmal mit dem Impfen. Vier Wochen krank, davon zwei stramm im Bett liegen müssen, mit fast 40 Grad Fieber … nein, danke, nicht nochmal. Aber ich bin auch Risikogruppe mit meinen schlechten Bronchien.
    .-= maksi´s last blog ..Schätzchen ist angekommen =-.

  2. Meine Güte … ich halte auch nicht sehr viel von Grippeschutz-Impfungen, nachdem ich mich einmal habe überreden lassen und dann den ganzen Winter hindurch eine Erkältung hatte.
    Warten wir mal ab …
    .-= Anne´s last blog ..Gewonnen!!! =-.

  3. Hier kommen mittlerweile viele Stimmen hoch (hier in Frankreich), dass die Regierung viel Geld für nichts ausgegeben hat. Die Ärzte berichten von vielen grippalen Infekten, aber keiner weiss ob das die Schweinchengrippe ist oder das, was im Herbst normal ist.

    In Mexiko wurde eine Studie nun gemacht, die aussagt, das die normale Grippeimpfung auch gegen den Schweinchenvirus schützen soll, zumindest die schweren Formen werden auf fast null abgemildert.

    1. da brauchst du nur auf den Link zu gehen. Für mich ist das alles nicht ausgereift und ich möchte kein Versuchskaninchen sein. Es ist auch sehr umstritten, diese Impfung mit der normalen Grippeimpfung zzgl.zu nehmen. Nee, ich lasse mich sowieso gegen nichts impfen.
      Beim Bruder ist nach einer Impfung (weiß nicht mehr welche) schwerkrank geworden. Er konnte nicht mehr gehen und hatte Sprachstörungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.