nun können ja Spanien und Deutschland als vereintes Europa um die Wette stöhnen. Ihr habt zwar noch nicht ganz unsere Temperaturen, in der Sonne müßten es hier über 50 Grad sein.

Kollektives ‚um ne Wolke‘ flehen ist angesagt;-)

Ich werde mich heute von kalter Kirschsuppe und heute Abend von kalter Gazpacho ernähren. In der Zwischenzeit suche ich allerdings die PIN Nummer meiner Bank, meine Brille und meine Gedanken und muß auch noch über die Ameisenstraße herfallen, die sich einen Weg ins Innere bahnt.

zur Abkühlung mein liebstes Foto zur Zeit:

.

32 thoughts on “schwitz, keuch – Birne leer

  1. @Anne:
    Du Ärmste! Frieren sollste ja nun nicht 😈 😉
    Hier sind’s übrigens mittlerweile 24 Grad.
    Bei mir Zuhause ist es zwar nicht kühler, aber ich habe den Vorteil, dass ich mir die Klamotten vom Leib reißen und jederzeit duschen kann. Außerdem ist sich ruhig auf’s Sofa legen auch nicht verkehrt *g*

    1. Ja, da hast du Recht. Zu Haus kann man viel mehr dagegen tun. Also laß den Schreibtisch dann mal hinter dir, wenn du doch die Möglichkeit hast …

      Nachtrag: Jetzt sinds 27 Grad, die Sonne ist ums Haus rum, und ich fröstel auch nicht mehr …

      1. Ich bin seit 12:30 Uhr Zuhause, habe im Wohnzimmer 29 Grad – trotz Jalousie, aber es ist Südseite – bin bis auf den Slip nackisch *g* und sitze vor dem Ventilator.
        Kann man Gewitter herbei beten? Ob ein Regentanz hilft? Sorry, Anne, aber auf dich und dein Frösteln kann ich leider keine Rücksicht nehmen. Du kannst dich ja warm anziehen, während ich mich nur bis auf die Haut … :mrgreen:

      2. Vorm Ventilator sitze ich auch morgen – aber nicht naggisch, weil ich nicht weiß wie die Kunden das finden. *g*
        Aber lass mal, frösteln tu ich nur, wenn ich nach Stunden im kalten Wasser endlich in der warmen Sonne bin und dann nach drinnen gehen, wo es bis zu 7 Grad kühler ist. Das ist ein richtiger Schock …
        Aber ansonsten ist mir auch muggelich warm … und ich sehne auch das Gewitter herbei. Ich bin mal gespannt, ob wir davon auch mal was abkriegen.

  2. Also mal einen heissen Tag, das geht doch oder? Bei uns sinds solche Grade seit Mai, das ist es was so anfrisst, nie eine Abkühlung, jeden Tag noch heisser ….

    da wird alles so schwammig im Kopf 😎

      1. … und die Füße im Pöölchen, wie? :mrgreen:
        Bin ja etwas weiter in der Stadt unten und hier sind bereits 22 Grad (auf der Nordseite!).

      2. Neiiiiiiiiiiin … doch nicht bei solchen Temperaturen. Da würde ich wirklich frieren. Nun sinds 21 Grad … ab 27 Grad denke ich mal ans Pöölchen.
        Wir haben ja das Glück, daß es hier im Haus immer recht angenehm ist – maximal 24 Grad. Da kommt man manchmal rein und fröstelt erstmal.
        Jetzt geniess ich erstmal die Tatsache, daß ich am heissesten Tag mal tatsächlich NICHT arbeiten muß (sonst hats mich fast jedesmal getroffen) und habe Mitleid mit allen, die es nicht so gut haben.
        Mach du da unten mal besser Mittags Feierabend. Bei dir zu Haus ists allerdings sicher auch nicht grad kühl. Da geb ich vielleicht besser keine Ratschläge. Das hört sich am Ende noch schadenfroh an. Aber da ich oft genug selber betroffen bin, fühle ich einfach nur mit allen mit …

    1. @maksi,
      würde ich auch machen, allerdings ist es ja zu Hause genauso warm. Ich hoffe, der Tag haut dich kreislaufmäßig nicht um.

      1. Hauptsächlich wegen des Kreislaufs will ich mittags nach Hause. Gestern Nachmittag hab ich’s nämlich grad noch so in die Waagerechte geschafft, sonst wär ich im Kellergang umgekippt.

        Zuhause kann ich der Hitze aber besser entgegen wirken und morgen soll es ja angeblich wieder runter gehen mit den Temperaturen *hoff* Länger halte ich das auch nicht mehr aus.

        Pass du nur auf dich auf und bleib schön drin – oder im Pool.

  3. CHemie des Todes? Habt ihr schon die Fortsetzung gelesen, Kalte Asche? Auch net schlecht 😉

    Btw heute Donnerstag soll hier in Dtl der heißeste Tag des Jahres sein.
    Teilweise jenseits der 35 Grad

  4. es ist endlich sommer – morgens ist es schon wieder länger dunkel und um 21 uhr braucht man licht. der winter kommt wieder schneller als gedacht 😥
    heisse grüße aus der pfalz 🙂
    eva

  5. Very spanish me now: Ich schlief den ganzen Tag und bin nun bei lockeren 22 Grad nachtaktiv. Immerhin ist die Mückenplage fast verschwunden, vielleicht sei es der Hitze gedankt. So kann ich dies hier bei offenem (!) Fenster schreiben, ohne gleich aufgefressen zu werden. Der Tag morgen wird auch verpennt. Mir tun die alten Leute in D. leid, wenn es dort 37 Grad werden sollte, das wird für viele nicht einfach.

    1. Mücken haben wir hier kaum und auch Fliegen lassen sich kaum sehen, dafür sind die Ameisen aktiv.
      Ich bin momentan der reinste Stubenhocker und gehe nur zum Gießen abends raus;-)
      Ja, nicht nur für alte Menschen, auch der Kreislauf wird grausam schwächeln, denke ich.

  6. habe heute das Essen vor lauter Wasser trinken und schwitzen irgendwie ganz vergessen, um 21.00 fiel mir dann ein das da ja noch was war, um die Lebensgeister zu erhalten, da mußte das kalte Hähnchen dann herhalten

  7. Mit Wolken kann ich nicht aushelfen…. aber ich finde das Wetter einfach klasse im Moment. Hier ist es ja auch ein ganz paar Grade kühler als bei Euch.

  8. und wie findest du die Chemie des Todes? Ist doch super erzählt, finde ich.Du hast also auch einen iPod. 😎

    Hier gehts erstmal weiter mit der Hitze und nächste Woche muß ich arbeiten; allerdings ist die Saison ja auch bald wieder vorbei.
    Viel Spaß noch

    1. TOLL!! Ich habs ratzfatz zu Ende gehört. Spannend bis zum Schluß. 🙂
      Och Mensch … halt die Ohren steif. Die Hitze geht vorbei – und die Saison auch.

      Ja, ich besitze seit ungefähr einem Jahr ein IPod. Da brauchte ich nämlich dringend einen neuen MP3-Player.
      Nun ja … *hüstel*
      Manchmal darf ich auch ein klitzekleines bißchen dekadent sein …

      1. Ja, ich wollte unbedingt das IPod Touch – und da hat mir ein ‚lieber Mensch‘ gesagt, das wäre ja wohl maßlos übertrieben … nur um ein bißchen Musik und Hörbücher zu hören.
        Aber mal ehrlich: damit kann man echt nette Sachen machen, und ich benutze es wirklich sehr viel.

  9. Aber mit Pöölchen ists gut auszuhalten … und ohne Arbeit. Ich kanns noch gar nicht glauben, daß ich mal nicht am heissesten Tag arbeiten muß. *freu*
    Da werde ich den morgigen Tag wohl mehr oder weniger im kalten Nass verbringen. Ein bissel was zu trinken dabei und die Ohrstöpsel vom IPod im Ohr, aus denen ich ‚Die Chemie des Todes‘ höre … so läßt es sich prima dümpeln und der Tag wird erträglich.
    Mit allen anderen, die arbeiten müssen und nicht das Glück eines Pöölchens haben, leide ich aber ein klein bißchen mit. 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.