Sojabohnenöl macht feminin und führt allgemein zu eine Abnahme der Grösse des Penis, des sexuellen ‚Durcheinanders‘ und zur Homosexualität und bedroht unsere Kultur.
quelle

War das ein Selbstversuch von Mr. Rutz?

Man(n) könnte somit ganz leicht mal seine sexuellen Ambitionen austesten: ‚hach, ich werd mal eben schwul und esse ein paar Wochen Soja. Wenn mir das nicht zusagt, esse ich halt wieder Fleisch 😉 – ist doch einfach, oder?

Gehts noch bekloppter (bekloppt ist das Wort des Jahres für mich)? Bei Perle hab ich den Link entdeckt, die wiederum bei Andre drauf gestossen ist.

6 thoughts on “Sojabohnenöl macht schwul?

  1. Dazu sollte man jetzt eine Deutschlandweite Umfrage machen mit Homosexuellen:

    Verwenden Sie zum Kochen Sojabohnenöl?

    Bekloppt trifft diesen Artikel in diesem Fall SEHR gut.

  2. Wenn das so ist – mit den Östrogenen meine ich – kann man die Sojabohnen nicht auch zur Verhütung einsetzen?
    (Okay, war nur so ’ne Idee. Wahrscheinlich muss man sie dafür aber zwischen die Knie klemmen und darf sie nicht fallen lassen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.