Der Spiegel hat sie zurechtgeschnitten.

via Thomas Matterne

hoffentlich gibt es da bald einen Nachfolger, schon bei Heinrich Lübke hatte ich meinen Spass gehabt 😉

Dann kamen wir nach Teheran … und da habe ich gleich gesehen, die Leute waren alle sauber gewaschen.

(Heinrich Lübke)

6 thoughts on “Stoibers Stammeleien”

  1. Ob wahr oder nicht, aber es würde passen (Eröffnungsrede zum Bundespresseball):
    “Und hiermit eröffne ich den Ball der Balle!”
    Wilhelmine: “Bälle” – Heinrich: “Was?” – Wilhelmine: “Bälle!” – Heinrich: “Wau wau!”

  2. Hach ja, wir werden ihn vermissen, den Zerstoiber. Immerhin war er immer für einen Lacher gut.
    Dass der Lübke ständig solche Klopper gebracht hat, versteh ich nicht. Wer hat dem denn die Reden geschrieben? Peinlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.