bei macadelic hab ich das Fundstück überhaupt gefunden.

Bei dieser Tastatur lassen sich einzelne oder gar der ganzen Block herausziehen. So kann man die einzelnen Tasten säubern. Die obere Reihe ist bei mir immer am schmutzigsten. Ich hatte ja schon einmal berichtet, dass bei mit Kleinstbiotope leben, besonders gern zwischen den Tasten esc und F1. Die untere Reihe beherbergt gerne Espressofleckentiere, die mittlere Brotkrumenherden mit Asche…aber ich schweife eklig ab.Ich bin sonst aber ein sehr sauberer und ordentlicher Mensch. Nicht, dass es plötzlich heisst, ich bin eine Blogschlampe!!

Also diese Tastatur ist von Fujistu sprich: Futschi, nennt sich Libertouch, verfügt über einen USB (UKW ist in Arbeit) und hat sage und schreibe 108 Tasten.

quelle

ein kleiner Auszug aus dem LInk:

    柔ら��打�音��音を実�

    リベルタッ�(Libertouch)FKB8540シリーズ��ラ�ー�コイル���よりキートップを���る���より�軽�タッ��柔ら��打�音��音(注2)を実���キーボード��。

19 thoughts on “Tastatur ohne Biotope – einfach prima!”

  1. Also Möwen stören mich nie. Aber die habe ich auch nicht, wenn ich geistig konzentriert arbeiten muss, um mich herum :mrgreen: Ganz im Ernst – an unserer Uni gibt es eigens super-leise Räumliczhkeiten, wo nur jeweils 1 Person in aller Ruhe arbeiten kann. Weil man anders hoch konzentriert nicht schreiben kann. Das verstehen oft Leute, die sowas nicht machen müssen, weniger. In der Wissenschaft muss alles stimmen und an diesen Arbeiten schreiben ist eine diffizile Aufgabe, die äussere wie innere Ruhe verlangt.
    Normalerweise stören mich keine Geräusche … aber ich lebe mit Musikern zusammen … und die stört bei ihrer Musik auch alles andere, was nicht dazu gehört oder jeder Missklang … das aber wieder aus GANZ anderen Gründen … weil sie SEHR GENAU sind mit ihren Tönen, Melodien und allem was dazugehört. Da ist jeder Mensch anders, gerade diese Künstler haben oft ganz besondere Wahrnehmungen 😉

    Und jetzt mache ich Schlaf-Pause, denn morgen bin ich wieder lange unterwegs.

  2. liebe Diane,

    es gibt Tage, da stört mich auch das Geschrei der Möwen oer das Piepen der Meisen. Ich denke, das ist alles eine Frage der Belastbarkeit (nervlich gesehen). Darum mein guter Rat: immer zwischendurch Pausen machen.

  3. Liebe Barbara,
    wer geistig hochkonzentriert arbeiten muss, kann das schon sehr stören! Aber es gibt auch grosse Differenzen beim Hörvermögen bzw. der akustischen Wahrnehmung. Und Leute, die „mehr“ hören als andere, z.B. was Nachbarn unter ihnen in den Räumen sagen … das nehmen lange nicht mehr alle heute noch wahr … die Hörstörungen sind schon auch schon weit verbreitet heute … Das stelle ich auch oft fest unterwegs, wie viel Leute mehrmals!!! nachfragen, und das bei jemand, der mehr als deutlich und nicht zu leise spricht!

    Das mit den Links habe ich dann schon gedacht, weil immer ein Bearbeitungshinweis erschien, der Comment aber aussah, als wäre er bereits im Blog 😉

  4. @peZe

    herzlich willkommen.
    was passierte? 😉

    Beim letzten Mal, als ich meine Tastataur aufschraubte und vorsichtig saubermachte, gingen eine zeitlang einige Tasten nicht mehr.

  5. @Diane, ein kleiner HInweis für dich: bei mehr als 3 Links landest du automatisch bei mir im spam.

    ich wußte gar nicht, das es laute Tastaturen gibt, das bisschen klappern…;-) Da müssen die Nerven aber schon brach liegen, wenn einem das Geräusch auf den Zeiger geht

  6. Flexible zusammenrollbare waschbare Tastatur :mrgreen:
    http://www.golem.de/0101/11908.html

    Leise Tastatur – weil laute nerven – aber da so viele heute schon – wenn manchmal auch noch geringgradige – Hörschäden haben, merken die das oft gar nicht;) Auch diese Lüfter nerven oft gewaltig. Da ist gut auf superleise umzustellen:

    http://www.silenthardware.de/forum/lofiversion/index.php/t13167.html
    speed-link

    super leiser PC:
    http://www.deltatronic.de/

    Den Tastaturblog habe ich auch noch gefunden 😀

    http://tastatur.schnell-schreiben.de/

  7. Gibt es nicht eine Tastatur ganz ohne Tasten und Öffnungen – die halte ich für noch „sauberer“ *grins* auserdem soll die extrem leise sein … 😀

  8. Meine Tastatur ist das älteste an meiner EDV-Ausstattung 🙂
    Tasten abziehen, im Waschbecken(Seifenwasser) mit der Nagelbürste reinigen, aufstecken…
    Es hilft dabei ungemein, eine Textverarbeitung zu öffnen und auf den Kontakt/Schalter zu drücken…

  9. @markus: das nutzt doch nix, auch die reihenfolge in den einzelnen reihen kann ich mir nicht merken …. und ob das typisch frau ist, wag ich zu bezweifeln. 👿

  10. meine logitech hat sogar 123 tasten. nur nutze ich sie gar nicht alle…
    übrigens, aus meiner hole ich in unregelmäßigen abständen tabak für 1 – 2 zigaretten raus. bin selbstdreher. von ascheresten ganz zu schweigen. 🙄

  11. :mrgreen: hab gerade mal nach einem Tastenaushebler gegoogelt. Bei der Gelegenheit habe ich jemanden gefunden, der zwischen den Tasten Kresse einstreuen will….

    Hans, Blogschlampen können japanisch!

  12. @karin: das ist typisch frau! mann fängt bei der untereren reihe an und arbeitet sich dann nach oben weiter. dann klappt das auch mit den tasten. :mrgreen:

  13. ich hab mal die tasten alle rausgepopelt, alles schön sauber gemacht und dann wusste ich nicht mehr, wo sie hingehören. hat ganz schön lange gedauert, bis alle tasten wieder an ort und stelle waren. 😳

  14. Bei jeder Tastatur lassen sich die Tasten herausnehmen … jedenfalls bei jeder, die ich bisher hatte. Lediglich so einen schönen Tastenaushebler habe ich nicht! Der würde mich interessieren :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.