vorübergehend komme ich ins Netz. Der nette Mann von der Telefonica wollte um 10.30 kommen. Da es aber regnet und die Eingeborenen bei Wind und Wetter nicht vor die Tür gehen, bedarf es meinerseits wieder einer gehörigen Portion Langmutes und Humor. Was könnte ich in diesem Zustand berichten? Vielleicht, das Antonio, der gestern das erste Mal in diesem Jahr hier vorbeihechelteeilte, ein Weihnachtsgeschenk von Maksi vorbeibrachte, über das ich mich natürlich wie doll gefreut habe. Ansonsten wird hier weiter renoviert und ich habe festgestellt, dass ich doch ne Menge Bücher habe. IHM gefällt meine Bücherwand nicht und nun werden die Bücher auf dem Boden gestapelt und dann Umschau nach einer Neuen gehalten. Hier siehts nach Hempels und Flodders aus;-)

muchos saludos

2 thoughts on “was für eine Ãœberraschung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.