nachdem so viele Zugereiste so begeistert vom Weihnachtsmarkt in Castello waren, sind auch wir gestern dort gewesen.
Pfffft…….Überhaupt, in keinster Weise zu vergleichen mit dem deutschen Weihnachtsmarkt, nicht ein Zipfelchen Ähnlichkeit. Keine Buden, sondern Tapeziertische mit Verkauf von Duschköpfen, Schuhen usw.Null Athmosphäre! Ist aber auch kein Wunder bei fast 20 Grad, wie soll da das Feeling aufkommen? Wir ließen es uns aber nicht nehmen und haben einen Stand entdeckt, der Glühwein ausschenkte und wir haben uns einen genehmigt. Letztendlich sind wir dann lieber zum hiesigen Flugplatz gefahren und haben uns die Fallschirmspringer angeschaut.

GluehweinA

.

Kategorien: weihnachten

13 Kommentare abgegeben.

  1. Marie sagt:

    Andere Länder, andere Sitten, so richtig schön sind hier die paar Weihnachtsmärkte auch nicht, im Süden Frankreichs, finde ich …. der witzigste findet in Palavas unter den eingepackten Palmen statt – ich geh lieber gleich an den Strand …. zum Weihnachtsmarkt gehört einfach Kälte und die ist nicht da.
    .-= Marie´s last blog ..Streikwoche in Frankreich =-.

    • Barbara sagt:

      ist auch nicht weiter wild. Ich bin ja eh nicht der Weihnachtstyp. Im letzten Jahr war ich auf dem Weihnachtsmarkt in Frankfurt. Herrlich! Aber deshalb würd ich bestimmt nicht nach Deutschland ziehen;-)

  2. Damit der Glühwein wirklich schmeckt braucht’s einfach Grade gegen 0.
    Manchmal ist es gar nicht so schlecht mal zu sehen (lesen) wie es in anderen Ländern so abläuft um festzustellen wie schön es doch zu Hause ist.
    Schönen Gruß aus München
    .-= online urlauber´s last blog ..10 Dinge die während des Langzeiturlaubs richtig schief laufen können =-.

  3. Hans-Georg sagt:

    Das ist wohl eher ein Flohmarkt als ein Weihnachtsmarkt.
    .-= Hans-Georg´s last blog ..Fast letzte Einkäufe [6] =-.

  4. Sven sagt:

    Naja aber sind wir doch mal ehrlich, so einen Weihnachtsmarkt Besuch kann man sich in Deutschland, zumindest hier in Berlin, auch nur leisten wenn man Single ist, soviel Geld um dort mit der Familie hinzugehen kann man eigentlich gar nicht verdienen, es ist einfach zu teuer und deswegen meide ich schon seit Jahren Weihnachtsmärkte. Aber bei dir ist natürlich schon mehr ein Trödelmarkt als ein Weihnachtsmarkt und bei 20 Grad würde ich auch gar nicht die Lust haben dort hinzugehen, ist doch gar keine Stimmung da ;-)
    .-= Sven´s last blog ..Die Käseglocke – Kinder-, Jugend-, und Freizeittreff =-.

    • Barbara sagt:

      mit Kindern kann man sich ja fast überhaupt nichts mehr leisten. Ich denke gerade an den Hamburger Dom z.B. Das ist schon ziemlich traurig…..
      Wir sind ja nur hingegangen, weil so Viele davon schwärmten. Vielleicht hatten die nur viel Fantasie :?:

  5. evita sagt:

    sehr gerne würd ich mein köfferchen packen und in espana über nen weihnachtsmarkt bummeln :mrgreen:
    in germoney ist es morgens neblig wie sau und wir den ganzen tag nicht hell :cry:

  6. mamame sagt:

    dieser Tage war ein Bericht im Fernsehen wie überteuert die Sachen auf den Weinhachtsmärkten sind. Die Händler schlagen glatt ein paar 100 Prozent auf!
    Wenn man mal berechnet, dass die Flasche Glühwein beim Aldi knapp einen Euro kostet und wieviel der Becher auf dem Weihnachtsmarkt, dann kann einem die Lust darauf vergehen.

  7. Barbara sagt:

    den eigenen Glühwein mitbringen, macht ja auch nicht so viel Spaß, aber du hast Recht, im letzten Jahr habe ich es ja in Frankfurt erlebt.

  8. Nila sagt:

    Ohhh jössas ich lese Weihnachtsmarkt. War gerade das Wochenende in Wien auf den verschiedensten Märkten unterwegs. und habe superguten Punsch getrunken. :mrgreen: Ich denke auch, dass ein spanischer Weihnachtsmarkt nich so schön wie ein Deutscher oder Österreichischer ist.
    .-= Nila´s last blog ..Kalte Vorweihnachtszeit =-.

Deine Meinung