wie ich zum bloggen gekommen bin? Das möchte Rene gerne wissen. Wer auch mitmachen möchte, schaut bitte bei ihm nach.
Wie die Jungfrau zum Kind, nur haben mich andere bestäubt….;-) Angefangen hat es mit einer HP, aber mir war das nach Jahren einfach zu unkommunikativ und langweilig. Freunde von mir hatten dann irgendwann einen wordpress-blog und ich konnte das überhaupt nicht nachvollziehen, warum, weshalb, wieso die das machen. Später wurde ich dann aber auch von Neugier, Ehrgeiz und Neid zerfressen gepackt, aber mich hinderten noch die Begriffe css, themes uvm, von denen ich null Ahnung hatte. Ich fing dann bei blogger.com an und linste doch immer zu den wp-freaks rüber. Bedingt durch meine Schwäche,immer alles ausprobieren zu müssen, habe ich mir von Bloggerfreunden (Peter, Anne, bt etc.nochmals lieben Dank) Hilfe geholt und mein eigenes ‘Projekt’ gestartet.Mittlerweile bin ich selber am Basteln und mich schrecken auch keine Datenverluste/Crash’ . (hab ja immer Hilfe, wenn ich sie brauche) 😉 In meinen Träumen haben mich so manche plugin-Orgien heimgesucht.
Es macht mir Spaß und ich möhte gar nicht mehr ohne. 😀

11 thoughts on “wie ich zum bloggen gekommen bin”

  1. “…Schwäche,immer alles ausprobieren zu müssen…”

    Schwächen sind ja grundsätzlich brachliegendes Entwicklungspotential. Das dumme an dieser speziellen Schwäche ist, dass sie immer mehr zu einer Stärke wird, je mehr man ihr nachgibt 😉 Ich hab diese Schwäche auch 😉

    Liebe Grüße,
    Harald

  2. Eben genau die Alternative suche ich 😉 Ich geb dir Bescheid, wenn ich was gefunden habe.

    ARGH! Ich merk’s, dass du da dran bist. Mein Kommentar bringt ‘ne Fehlermeldung und wird nicht akzeptiert! Ich speicher den jetzt erstmal weg und probier’s nachher nochmal
    *lol*@Bastelfritzeline 😉

  3. Mich haben Crashs auch noch nie geschreckt *g* Datenverluste eigentlich auch nicht. Länger als ein paar Tage liest doch eh niemand zurück. Oder gibt’s jemanden? Dann bitte melden 😉
    Ich bin schon wieder auf der Suche nach was Neuem. Ich bin leider so, dass ich mich schnell langweile, wenn ich eine Sache lange genug ausprobiert habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.