letzten Samstag merkte ich, dass ich Probleme mit dem rechten Auge hatte. Ich dachte an Kreislaufschwierigkeiten. Doch weit gefehlt. Ich bin dann am Montag gleich zum Augenarzt, der meinte, da wäre eine Thrombose zu sehen. Ich wurde sofort ins Krankenhaus überwiesen. Nach 4 Stunden Warten war ich dann endlich dran. CT pipapo, alles dauerte etwa eine Stunde, bis ich dann die Diagnose bekam: feuchte Markulardegeneration.
Nun hoffe ich, dass die Krankenkasse den Kostenvoranschlag schnell genehmigt und ich die Behandlung im KH aufnehmen kann. Es werden zunächst innerhalb eines Monats 3 x Medikamente ins Auge gespritzt.
Ich bin so ziemlich verzweifelt, weil diese Krankheit so schnell voranschreitet. Mit Fotografieren habe ich jetzt schon Probleme: ich kann schlecht focussieren und alles ist unscharf.
Bitte mal alle Daumen drücken!!!

(Foto: Niklas Jordan / pixelio.de )

11 thoughts on “wie wichtig sind doch die Augen!”

  1. … selbstverständlich drücke ich die Daumen. Ich hoffe, das mit dem Kostenvoranschlag geht schnell, denn jetzt ist Eile geboten. Die Medikamente müssen anschlagen. Liebe Grüße auch von meiner Seite und werde bald gesund.

  2. Oh Schreck! Wieso muss man denn da einen Kostenvoranschlag einholen?! Die spinnen doch total!
    Ich drück dolle die Daumen, dass du bald wieder fit bist beim sehen!!!

  3. Natürlich werden auch hier die Daumen ganz feste gedrückt!
    Glaub mir, ich weiß wirklich wie du dich fühlst…. mir gingen bestimmt die gleichen Gedanken durch den Kopf als ich den Infarkt im linken Auge hatte.
    Alles wird gut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.