heute morgen haben wir bei einer Rundfahrt – ich wollte eigentlich am Flughafen etwas fotografieren – einen kleinen Zirkus entdeckt. Als Erstes sah ich nur einen langen Giraffenhals in einem winzigen Gehege an der Straße. Ich habe dann 2 € bezahlt für das Umschauen auf dem Platz neben dem Zelt und ich habe ehrlich gesagt nur Schreckliches gesehen. Ein paar Tiere in engsten Käfigen, eine Robbe oder Ähnliches in einem kleinen Wasserbecken – eher eine Wanne – in der sich das Tier nicht bewegen konnte, Löwen und Tiger eingezwängt, 2 kleine Kängurus im Dunkeln.


Ich weiß, kleine Zirkusse haben es nicht leicht. Das meiste Geld geht wohl für Transporter usw. drauf, wenn ich mir den Fuhrpark so anschaue. In der Manege wird es heute Abend anders aussehen, die Kinder werden große strahlende Augen bekommen, aber sie wissen nicht, wie diese Tiere leben. Ich plädiere dafür, dass die Familien lieber in einen schönen Zoo gehen. Weitere Fotos sind in meinem Fotoblog.

.

12 Kommentare abgegeben.

  1. HiPPiE sagt:

    Ah, Flughafen, richtig, da wollte ich heute auch noch vorbei. Aber vorher kurz zum Zirkus. Das ist ja echt ein unschönes Thema.

    Ich persönlich bin nämlich generell gegen jegliche sozusagen artfremde Tierhaltung und das fängt schon mit dem Verbrechen der Haltung von Meerschweinchen, Katzen und Hunden in der Asphaltwüste an. Klar fand ich früher wohl Zoo und Zirkus dufte, jedoch muss ein nur annähernd tierlieber und erwachsener Mensch vernünftigerweise die Gefangenschaft von Tieren zumindest in einem Zirkus verurteilen, weil das mehr als Tierquälerei ist, egal wie groß der Zirkus. Ein Zoo hat zumindest noch eine aufklärische Funktion … ach, ich komme schon wieder von einem zum nächsten.

    • Barbara sagt:

      das mit dem Zoo ist richtig, da können die Tiere wenigstens richtig atmen. Ich hoffe, das ich noch in diesem Jahr den Zoo in Barcelona besuchen kann.

      Gegen Katzen, Hunde und Meerschweinchen in der Stadt habe ich nichts, solange sie gut behandelt und versorgt werden.
      herzlich willkommen HiPPiE :smile:

  2. Maren sagt:

    Das seh ich ganz genauso.
    Meinetwegen müsste es in keinem Zirkus Tierdressuren geben. Wenn Menschen sich da zum Clown, verbiegen, jonglieren oder auf Seilen balancieren wollen – bitteschön.

    • Barbara sagt:

      ich weiß nicht, ob es den Zirkus Roncalli noch gibt. Dort habe ich mich total wohlgefühlt. In meiner Erinnerung waren dort auch noch sehr wenige Tiere

  3. Kerstin sagt:

    Ich kriege auch die Krise, wenn ich sehe, wie die Tiere dort gehalten werden… schlimm ist das. Und auch der Grund dafür, dass ich mit meinen Kindern nur ein einziges Mal in einem solchen kleinen Zirkus war – und dazu auch einige Erklärungen abgegeben habe. Heute, wo sie größer sind, verstehen sie meine Einstellung.

    Viele Grüße von Kerstin

  4. eva sagt:

    das ist nicht schön :-(
    im urlaub in andalusien conil de la frontera hab ich auch mal so einen schrecklichen zoo gesehen :-( arme viecher…

    • Barbara sagt:

      vielleicht wird das in den südlichen Ländern auch anders gehandhabt und vielleicht gibt es überhaupt keine Kontrollen. Keine Ahnung, aber sooo geht es einfach nicht.

  5. Clatsch sagt:

    Ja schön ist das nicht, aber wie du schon sagst müssen sich die Leute auch über Wasser halten. Ist keine einfache Entscheidung.

  6. Paleica sagt:

    das arme löwenbaby! ich mag zirkusse auch nicht. mochte ich aber als kind schon nicht. weiß auch nicht warum.

  7. kalle sagt:

    Hier in Boltenhagen ist auch ein kleiner Zirkus, jedoch habe ich noch nicht geschaut, ob und welche Tiere sie mit sich führen. ich finde das auch schlimm, wenn die Tiere ständig in engen Käfigen usw. durch die Gegend ziehen müssen….

Deine Meinung